Sonntag, 7. Dezember 2014

Still Leben


Stille meint nicht, 
sich auf das Nichts zu konzentrieren:

Still werden heißt,
einen seelischen Freiraum zu schaffen, der es uns erlaubt,

zu fühlen, zu denken, zu träumen und zu fragen.

Brenè Brown




Brenè Browns Buch "The gifts of imperfection" kann ich nicht nur in dieser kalten Jahreszeit wärmstens empfehlen für alle, die lernen möchten, ein Leben aus ganzem Herzen - im Unterschied zu halbherzig - zu leben. Ihr Blog: http://brenebrown.com/my-blog/



Diese stillen fotografischen Eindrücke habe ich auf Burg Wahrberg (Aurach) gesammelt. 

Burg Wahrberg bietet eine Umgebung, die dazu einlädt, seelische Freiräume zu eröffnen. 
Die Burgfrau Maria hat hier eine geheimnisvoll-kreative Atmosphäre ge-schaffen.










Eine Freundin (meine beste!) hat mir einen Adventskalender geschenkt mit verschiedenen Texten. Einer davon hat mich ganz besonders angesprochen, weil er dieses "wholehearted" - das Ganzheitliche, die Erlaubnis alles das zu sehen und annehmen zu dürfen, was in mir ist - so herzerwärmend in Worte fasst:



Jeder Einzelne spiegelt das Universum auf eine einzigartige, unverwechselbare Weise. Nur alle Spiegelungen zusammen ergeben das wahre Bild. Also ist eines jeden Beitrag wichtig, 
selbst wenn er sagen muss, er sehe im Moment nicht allzu viel. Kein Bild besteht nur aus Helligkeit, wenn Ihnen also dunkel ist, steuern sie Dunkelheit bei.

Sten Nadolny






The dark does not destroy 
the light; 
it defines it.
It's our fear of the dark
that casts our joy
into the shadows.

Brené Brown



Ich wünsche Euch eine stille Adventszeit mit Licht und Dunkelheit.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über Eure Gedanken und Kommentare